Veranstaltungsdetails

öffentlich

Technik- und Umweltausschuss [#798]


Öffentliche Sitzung des Gemeinderats
Interessanter Punkt: Kanalsanierung

Rathaus, Großer Sitzungssaal
Dienstag, 06. Februar 2018, 16:30 Uhr

Bericht Bericht

Zwei Bürger und ein Rathausangestellter sassen auf den Stühlen im Zuschauerraum. Sie wurden vom Bürgermeister zu dieser 'ungewohnt frühen Uhrzeit' (16:30 Uhr) begrüßt. Die Pressevertreterin war noch nicht anwesend.

  • Den Punkt Kanalsanierung begann er mit der Frage 'Wer fängt an?' Nach kurzen Blickwechseln begann der Vertreter des 'seit vielen Jahren für die Gemeinde tätigen' Büros mit der Einführung. Er verwies auf die Gesamtkosten von 1,5 Millionen Euro in den nächsten sechs Jahren. Für dieses Jahr werden noch 250.000 Euro fällig. Damit sollen im Südwesten von Neuhausen Kanalschäden beseitigt werden. Für viele Schäden wurde ein 'kurzer Zeitaufwand' in Aussicht gestellt. Dies gelte natürlich nicht, wenn ein 'hydraulisch überlasteter Abschnitt' oder verschobene Rohre repariert werden müssen. Der Ortsbaumeister verwies darauf, dass die 'Gesamtmaßnahmen mindestens sechs Jahre gehen werden.' Es werden auch nicht alle in der Vorlage markierten Straßen gemacht. Dietmar Rothmund wollte dann in der Diskussion wissen, wie denn mit oberflächlichen Straßenschäden verfahren werde, die knapp neben einem defekten Rohr liegen. Der Kanal hat Vorrang, Oberflächenschäden werden nur im Rahmen der jährlichen Reparaturmaßnahmen ausgebessert. Eine Abstimmung war nicht vorgesehen. 'Zur Vergabe kommen wir dann wieder auf Sie zu'. Damit beendet der Bürgermeister diesen Punkt.
  • Zwei Bürger und ein Rathausangestellter sassen auf den Stühlen im Zuschauerraum. Sie wurden vom Bürgermeister zu dieser 'ungewohnt frühen Uhrzeit' (16:30 Uhr) begrüßt. Die Pressevertreterin war noch nicht anwesend.
    • Den Punkt Kanalsanierung begann er mit der Frage 'Wer fängt an?' Nach kurzen Blickwechseln begann der Vertreter des 'seit vielen Jahren für die Gemeinde tätigen' Büros mit der Einführung. Er verwies auf die Gesamtkosten von 1,5 Millionen Euro in den nächsten sechs Jahren. Für dieses Jahr werden noch 250.000 Euro fällig. Damit sollen im Südwesten von Neuhausen Kanalschäden beseitigt werden. Für viele Schäden wurde ein 'kurzer Zeitaufwand' in Aussicht gestellt. Dies gelte natürlich nicht, wenn ein 'hydraulisch überlasteter Abschnitt' oder verschobene Rohre repariert werden müssen. Der Ortsbaumeister verwies darauf, dass die 'Gesamtmaßnahmen mindestens sechs Jahre gehen werden.' Es werden auch nicht alle in der Vorlage markierten Straßen gemacht. Dietmar Rothmund wollte dann in der Diskussion wissen, wie denn mit oberflächlichen Straßenschäden verfahren werde, die knapp neben einem defekten Rohr liegen. Der Kanal hat Vorrang, Oberflächenschäden werden nur im Rahmen der jährlichen Reparaturmaßnahmen ausgebessert. Eine Abstimmung war nicht vorgesehen. 'Zur Vergabe kommen wir dann wieder auf Sie zu'. Damit beendet der Bürgermeister diesen Punkt.
    • Die Geländeanpassung im Außenbereich wurde einstimmig und ohne Diskussion abgelehnt.
    • Der Anbau eines Therapiebereichs in der Friedrichstraße stand noch einmal auf der Tagesordnung, da bei der letzten eine eigentlich befangene Rätin mit abgestimmt hatte. Auch hier erfolgte die Zustimmung einstimmig und ohne Nachfragen. 'Damit heilen wir den formalen Fehler', meinte der Bürgermeister abschließend
    • Unter Verschiedenes kam erneut das Gebiet 'Östlich Ziegelei‘ zur Sprache. Bei allen Fraktionen kamen in den letzten Tagen Beschwerdemails samt Bildern an. Da laut Aussage des Bürgermeisters das Rathaus keine Mail gekriegt hat, wurde darauf nicht geantwortet. (In der Sitzungspause wurde von unserem Stellvertretendem Fraktionsvorsitzenden die Mail weitergeleitet. Mal schauen, was in der März-Sitzung geantwortet wird…)

    Letzte Aktualisierung:
    16.02.2018 16:42 Uhr

Weiterführende Informationen Weiterführende Informationen


[Zurück] [Terminübersicht]